Nach dem Tierarztbesuch

Waren die Mädels sauer, als sie wieder zu Hause waren? Wie lange hat das Pflaster gehoben? Wer war als Erste wieder auf dem Kratzbaum/Catwalk?

Das alles und viel mehr nach der nächsten Werbung 🙂

Spaß beiseite, vergangenen Donnerstag haben wir die beiden Mädels morgens um 8 Uhr beim Tierarzt Dr. Hülsmann abgeliefert. Erstaunlicherweise sind Pinky und Polaris ohne Zögern in die Transportboxen gegangen. 7:45 Uhr die Boxen aus der Ecke geholt (jederzeit sicht- und begehbar für die Beiden) und um 7:45 Uhr und 30 Sekunden waren beiden „eingeboxt“. Total entspannend für Tiere und Besitzer 🙂

Gegen 11 Uhr telefonisch erkundigt, wie es denn so gelaufen sei und positive Rückmeldung vom Arzt bekommen. Um 14:30 Uhr haben wir die Zwei wieder abgeholt.

Die ersten Schritte in der Wohnung waren etwas wacklig und Polaris deutlich benommener als Pinky. Pinky hat alles und jeden angefaucht. Ich glaube, sie war sauer. Außerdem hat Pinky nicht mehr nach Pinky gerochen und Polaris nicht mehr nach Polaris. Aber das hat sich mit der Zeit gegeben. Polaris war vermutlich einfach zu KO um überhaupt noch Krawall zu machen. Oder ist Pinky doch die Chefin?

Freitags waren sie schon wieder zusammen in ihrem Kratzbaum gelegen (in dem kleinsten Kratzbaum in der Wohnung).

20161125_103146

Auf die Frage, wer als Erstes wieder geklettert ist…das war Pinky. Hat keine 5 Minuten gedauert und sie war auf dem Catwalk unterwegs Richtung Schlafplatz. Schön weit oben und sicher. Etwas später hat man allerdings ein herzzereißendes Miauen gehört. Pinky stand oben und kam nicht mehr runter. Wahrscheinlich hat es doch noch sehr weh getan. Aber richtige Katzenbesitzer sind die Helfer in der größten Not. Also sofort einen Stuhl geholt, drauf gestiegen und Pinky vorsichtig runter gehoben. Alles wieder gut.

Pinky hat uns auch mehr Vorwürfe gemacht als Polaris. Hat sich mehrmals so hingelegt:

img-20161125-wa0001

Frei nach dem Motto: Wo ist mein Fell? Und warum ist da ein Schnitt mit Faden dran? Und außerdem hab ich Schmerzen *Maunz*

Die Mädels wurden von uns viel getröstet, geschmust und umsorgt und wir hätten nicht gedacht, dass Bengalen 2-3 Tage so ruhig sein könnten 🙂 Aber heute morgen haben sie schon wieder Gas gegeben. Klettern, Spielen, Laufrad, alles geht wieder.

Und wer hat sich als erstes das Pflaster entfernt? Und den Faden? Hier war Polaris 2x die Nummer 1. Das Pflaster hat kaum die Fahrt vom Tierarzt nach Hause überstanden. Und das Pflaster muss sie irgendwann in der Nacht von Freitag auf Samstag entfernt haben.

Pinky hatte das Pflaster am Freitag halb runter hängen. Aber der Klebestreifen vom Pflaster tut halt weh, wenn man es abmachen will. Pinky kam an und hat ihren Bauch gezeigt: Pflaster endgültig abmachen, bitte. Also mal vorsichtig dran gezogen. Autsch und weg war Pinky. Zweiter Versuch dann wie bei uns Menschen: mit Geschwindigkeit. Tadaa, sehr erfolgreich und Pinky hat scheinbar nichts mitbekommen. 😉

Alles in allem haben die Beiden das Ganze gut überstanden…wir Besitzer übrigens auch 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.